28. November

Aus der Jahrestage-Sammlung des Lale-Andersen-Archivs

Lale-Andersen-Archiv
28. November 1942

Die Operette "Manina"...

…des Komponisten Nico Dostal kommt im Berliner Admiralspalast feierlich zur Uraufführung. Tags zuvor, am Geburtstag des Komponisten, hatte es bereits eine sogenannte öffentliche Vorpremiere in Anwesenheit hochrangiger Funktionäre und verwundeter Frontsoldaten gegeben; denn die Operette war in offiziellem Staatsauftrag entstanden und hatte einen Zuschuss in Höhe von 12.500 RM von der Reichsstelle für Musikbearbeitungen erhalten.

Über seine (tatsächlichen oder erst in der Rückschau entstandenen) Unzufriedenheiten mit dem Werk berichtet der Komponist in seinen posthum erschienenen Erinnerungen. Libretto und Komposition waren ideologisch unverfänglich, dennoch fertigte Dostal 1956 noch eine Neufassung der NS-Operette an.[1|2|3|4]


Quellen

  1. Eintrag "Manina (Operette)" in: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie (Stand: 05.03.2019)
  2. Jost Lehne: Der Admiralspalast. Die Geschichte eines Berliner "Gebrauchs"-Theaters. Be.Bra: Berlin 2006, S. 139.
  3. Nico Dostal: Ans Ende deiner Träume kommst du nie. Berichte, Bekenntnisse, Betrachtungen. Pinguin: Insbruck & Umschau: Frankfurt a.M. 1982, S. 180.
  4. Prominente ohne Maske – Drittes Reich. 1000 Lebensläufe der wichtigsten Personen 1933–1945. FZ: München 1998.