1. Januar

Aus der Jahrestage-Sammlung des Lale-Andersen-Archivs

Lale-Andersen-Archiv
1. Januar 1939

Die Reichsrundfunkgesellschaft (RRG)...

…wird auf Veranlassung von Propagandaminister Joseph Goebbels umbenannt und heißt ab sofort “Großdeutscher Rundfunk” – bis zum Kriegsende 1945.[1]

1. Januar 1965

Stereo-Schallplatten in der BRD

Es erscheinen erscheinen sämtliche Neuveröffentlichungen der Firma Electrola nur noch auf Stereo-Schallplatten mit dem Hinweis “auch mono abspielbar”. Die Philips-Tongesellschaft und viele weitere westdeutsche Schallplattenfirmen nehmen ab sofort ihre Produktionen ausschließlich in stereo auf, pressen aber noch eine Zeitlang mono. Bisher standen alle Firmen vor der Schwierigkeit, jede Platte in einer Stereo-Fassung und in einer Mono-Fassung herauszubringen, weil man nicht auf den Käuferkreis verzichten wollte, der lediglich über Mono-Plattenspieler verfügt.[2]