Rudolf Schock

Sänger (Tenor)

Lale-Andersen-Archiv

1947 erste Plattenaufnahme für Electrola[1]

1961 mit rund 300 veröffentlichten Titeln auf Schallplatte[1] | 1961 insgesamt über 3 Millionen verkaufte Tonträger, davon 1 Million Langspielplatten[1] | die Firma Electrola zeichnete ihn als Deutschlands populärsten Tenor als überhaupt ersten Künstler der Klassik-Sparte mit Verleihung des neuen Electrola-Ringes aus[1]

 

Quellen

  1. Leg auf & sieh fern (05/1961), S. 8.