F 43 313 (10'')

Domino [dt./fr.] (Moll-W+)


Musik: Louis Ferrari
Text: Plante Text: Siegel
Original: Orig. Domino [franz.]

Lale-Andersen-Archiv
ID84
ANRSCH-VITO-008, SI-VITO-010, LP-ZXXX-002, II 533, DVD-S-0013
Deinert10'', 7'', 12''LP, CD
Record NumberF 43 313 (10'')
MatrizeD 3196-V [Spiegel]
Recording Date1952-02-13
Recording PlaceHamburg-Harburg, Stadthalle
SongDomino [dt./fr.] (Moll-W+)
Music
  • Louis Ferrari
Arrangement
Edition
Lyrics
  • Plante
  • Siegel
Verlag
OriginalOrig. Domino [franz.]
Singer 1
  • Vico Torriani
Singer 2
Chorus
  • Waldo-Favre-Chor
Orchestra
  • Béla Sanders und sein Orchester
Publishing Date1952
VeröffentlichungDecca DX 2084 (7'')
Further Remarks
Production
Presseecho<p>Die "Film Revue" (Nr. 5/1953, S. 30) vermeldet: Oft gehört und immer wieder neu sind Vico Torrianis Walzerlied „Domino“ (mit den traurigen Augen) und der Tango „Golf von Neapel“, instrumentiert von dem Orchester Béla Sanders unter Mitwirkung des Waldo-Favre-Chors auf DECCA F 43 313. -- "Die Schallplatte" (Nr. 4/1952, S. 9) schreibt: Karneval in Paris – inmitten eines tollen Maskentreibens Domino und – ja, wer denn anders – seine Colombine. Eine schwingende Musettemelodie leitet ein reizendes Erlebnis ein: dem sentimentalen Schwärmer Domino flüstert die schöne Maske ein chanson d’amour ins Ohr. Zuletzt wird aus Moll ein freudiges Dur. Zu deutsch: Happy-End. – Dreht man die Platte um, ist man gleich tausend Kilometer weiter: Neapel in der Abendsonne, Sternhimmel, glitzerndes Meer, Gondeln und Mandolinen. Ewige Sehnsucht nach dem Süden klingt aus diesem Tango. Vico Torriani, unser jugendlicher Troubadour, bezaubert alle Herzen mit seinem unnachahmlichen Belcanto. Béla Sanders und der Waldo-Favre-Chor zeigen in ihrer musikalischen Umrahmung eine abgerundete Leistung. Diese Plattennummer notiert man sich für alle Fälle sofort! (F 43 313).</p>
Eigene Bewertung
Relations